Die Kulturstadt Soest bietet als ehemalige Hansestadt ein breites Spektrum an Bau- und Kunstdenkmälern und verfügt über ein lebendiges und vielfältiges Kulturleben mit zahlreichen Bildungs- und Freizeitangeboten. Diese Angebote sollen auch den Flüchtlingen zugänglich gemacht werden und ihnen die Teilhabe am Kulturleben der Stadt ermöglichen.


Dabei geht es sowohl um die Flüchtlinge, die sich bis zur Klärung ihrer Bleibeperspektive temporär in der Stadt aufhalten als auch um diejenigen, die nach ihrer Anerkennung dauerhaft in unserem Lande verbleiben werden. Ist es für den ersten Personenkreis Ziel, während der Wartezeiten im Prüfungsverfahren sinnstiftende Beschäftigung für Erwachsene, Kinder und Jugendliche zu ermöglichen, so geht es bei der anderen Gruppe um erste Schritte in Richtung Integration.

 

Kultur- und Bildungsangebote für Flüchtlinge sollen jedoch mittel- bis langfristig keine „Einbahnstraße“ bleiben. Das Kreativpotenzial der zu uns kommenden Menschen soll aufgegriffen werden, um mit den Soesterinnen und Soestern in einen Dialog einzutreten, der in einer bunter werdenden Stadtgesellschaft Vertrauen schafft und Barrieren abbaut.

 

Kontakt

Lothar Welsch

Arbeitskreis Kultur und Freizeit

Tel.: 02921 9818466

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Arbeitskreise

Wenn auch Sie sich engagieren möchten, dann melden Sie sich bitte bei den entsprechenden Arbeitskreisen Bildung, Dolmetschen, Sport, Kultur, Erstversorgung oder Mobilität.
>> Übersicht und Kontakte