Die Geschichte der Kleiderkammer

1.      Zur Vorgeschichte
Bereits mit Einrichtung und Inbetriebnahme der Notunterkunft in der Turnhalle des
Conrad-von-Soest-Gymnasiums vom 06.08.2015 bis 01.09.2016 wurde im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeiten auch eine Kleiderkammer eingerichtet, zunächst in den Geräteräumen der Turnhalle dann aus Platzgründen sehr schnell im Treffpunkt Süd. Der Treffpunkt Süd war in den genannten vier Wochen geschlossen, da alle MitarbeiterInnen in der Notunterkunft eingesetzt wurden.
Ein erster Aufruf für Kleiderspenden an die Soester Bevölkerung brachte am 14.08.2015 ein tolles Ergebnis, so das allen 145 Asylbewerbern Kleidung in der Kleiderausgabe angeboten werden konnte.
In der Kleiderkammer Treffpunkt Süd waren in den vier Wochen 15 HelferInnen im Einsatz.

2.      Kleiderkammer im Grünflächenamt und im Kolpinghaus
Im Zuge der Auflösung der Notunterkunft in der Turnhalle und Umzug der Asylbewerber in das ehemalige Kolpinghaus in der Wiesenstraße am 02.09.2015 wurde auch die vorläufige Kleiderkammer im Treffpunkt Süd aufgelöst und in die von der Stadt Soest angebotenen ehemaligen Werkstatträume und Garagen des Grünflächenbauhofs am Ostenhellweg verlagert, gleichzeitig wurde eine kleinere Kleiderkammer direkt in zwei Räume des Kolpinghauses eingerichtet.

Begonnen wurde mit diesen Arbeiten nach einigen Vorgesprächen am 15.09.2015, insbesondere:
* Besorgungen für die Inneneinrichtung und Aufbau wie Regale, Tische, Schuh- und
   Kleiderständer und Umzugskartons, sowohl für die Kammer am Grünflächenamt als auch
   für die Kleiderkammer im Kolpinghaus.
   Bereits für diese Arbeiten konnte zahlreiche Sachspenden eingeworben werden.
* Einsortieren der Kleiderspenden aus dem Treffpunkt Süd.
* Einsammeln der zwischenzeitlich aufgelaufenen privaten Spenden, die bei Helferinnen
   und Helfern vorübergehend eingelagert waren! Einsortieren der Spenden!
* Aktivierung von zusätzlichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern

Anfang Oktober 2015 fanden dann wegen der einsetzenden Fluktuation im Kolpinghaus dort regelmäßig die ersten Kleiderausgaben an die neuen AsylbewerberInnen statt.

Nach öffentlichem Spendenaufruf im Anzeiger und im Internet wurde am 09.10., 10.10. und 13.10.2015 -auch im Hinblick auf die Einrichtung einer Notunterkunft am Hiddingser Weg- mit einem überwältigenden Ergebnis ein zweite große Sammelaktion von Kleiderspenden durchgeführt.
Beide Garagen am Grünflächenbauhof waren restlos mit Kleiderspenden gefüllt!

Auch die seit dem 18.11.2015 immer Mittwochs angebotenen Annahmezeiten für Kleiderspenden brachten durch die großzügige Spendenbereitschaft der Soester immer sehr gute Sammelergebnisse.

In den Wochen bis zum 03.11.2015 wurden dann alle Spenden sortiert und für die Ausgaben an die AsylbewerberInnen vorbereitet bzw. in Umzugskartons zwischengelagert.

Ab dem 09.11.2015 wurden dann die Ausgaben auch für die Bewerber vom Hiddingser Weg aufgenommen, letzter Ausgabetag war am 11.12.2015.

Beide Kleiderkammern waren bis zum 30.12.2015 in Betrieb und auf Kleiderausgaben auch zwischen den Feiertagen vorbereitet.

3.      Kleiderkammer Niederbergheimer Straße
Zum Jahreswechsel 2015/2016 wurden für die Kleiderkammer in Kooperation zwischen Stadt Soest und RP Arnsberg neue, insbesondere größere Räume in den Garagenhallen der ehemaligen Straßenmeisterei des Landschaftsverbandes jetzt Betrieb StraßenNRW an der Niederbergheimer Straße 144 hergerichtet.

Die Einrichtung der neuen Kleiderkammer mit Regalen, das Packen der Kleider und Schuhe aus den noch betriebsbereiten Kleiderkammern am Grünflächenamt und im Kolpinghaus begann dann am Montag, 04.01.2016, der eigentliche Umzug war dann am Mittwoch, 06.01.2016 ab 07.00 Uhr! Um 14.00 Uhr waren alle Sachen in den neuen Räumen!!
Bewegt wurden 1.150 Umzugskartons, acht gefüllte Kleiderständer, ca. 50 Blaue Säcke gefüllt mit Schuhen sowie diverse Regale, Koffer, Kinderwagen und Kisten mit Spielzeug!!

Am Donnerstag, 07.01.2016, begannen dann um 09.00 Uhr viele fleißige Hände mit dem Auspacken und Füllen der Regale. Das Team hatte sich in Absprache mit der Leitung der Einrichtung am Hiddingser Weg das Ziel gesetzt, am Mittwoch, 13.01.2016, ab 10.00 Uhr die erste Kleiderausgabe für Neuankömmlinge durchzuführen.

Die erste Ausgabe fand planmäßig am 13.01.2016 statt!!

4.      Einige Informationen zur Statistik

Eingesetzte Helferinnen und Helfer bis 31.12.2015

* Das Team der Kleiderkammer kann auf mehr als 60 ehrenamtliche Helferinnen und
   Helfer zurückgreifen.
* In der Zeit vom 15.09. bis 31.12.2015 wurden von dem Team insgesamt 2.321 Stunden
   geleistet.
* Allein in der Woche vom 09. bis 14.11.2015 waren 45 HelferInnen mit insgesamt
   550 Stunden im Einsatz!
* In den Wochen vom 09.11. bis 11.12.2015 wurden insgesamt 1.003 AsylbewerberInnen
   aus den Einrichtungen am Hiddingser Weg (757 Bewerber), aus dem Kolpinghaus
   (225 Bewerber) und der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Jugendliche
   (21 Bewerber) mit Bekleidung und Schuhen ausgestattet.

Eingesetzte Helferinnen und Helfer ab 01.01.2016

* Das Team der Kleiderkammer kann weiter auf mehr als 60 ehrenamtliche Helferinnen
   und Helfer zurückgreifen.
* In der Zeit vom 01.01. bis Stand 06.03.2016 wurden von dem Team insgesamt 1.496 Stunden
   ehrenamtliche Arbeit geleistet.
* Während des Umzugs in die neue Kleiderkammer waren in der Woche vom 04.01. bis
   09.01.2016 insgesamt 37 Helferinnen und Helfer mit zusammen 261 Stunden im Einsatz!
* In den Wochen ab 01.01.2016 wurden bis jetzt (06.03.) insgesamt 348 AsylbewerberInnen
   aus den Einrichtungen am Hiddingser Weg, aus dem Kolpinghaus (unbegleitete Jugendliche)
   und der Unterkunft Niederbergheimer Straße für unbegleitete minderjährige Jugendliche
   mit Bekleidung und Schuhen ausgestattet.

PS: Zu den fünf Annahmeterminen im November und Dezember 2015 kamen 268 BürgerInnen!
Zu den Terminen in 2016 waren es 115 Soester! 

Dank sagen alle Helferinnen und Helfer:

Danke an die Soester für ihre Spendenbereitschaft!

                Danke an die Spender und Sponsoren bei der Einrichtung der Kleiderkammer!

 

Kontakt:

Ingrid und Wolfgang Ehlers(ehrenamtlicher Helfer/rin)

Kleiderkammer Soest

Niederbergheimer Straße 144

59494 Soest

Tel:. 02921/344062
 

 

 

Benötigt Bekleidung und Schuhe:

Kleider- und Schuhspenden aller art für Frauen,Männer,Kinder und babys passend zu Jahres zeit (Z.b Lang- und Kurzarm-T-Shirts,Schlafanzüge und Nachthemden, Unterwäsche, Socken, Pullover, Jogginghosen für junge Leute, Jacken, Hosen usw.). Insbesondere, die folgend Grossen sind erwünscht:

- Herren in den Größen 46/48(S), 48/50(M) und 50/52 (L)

- Jugendliche Mädchen und Jungen in den Größen 186, 176, 170 und 164

- Kindergrößen 158, 152 bis kleinste Größen für Jungen und Mädchen

-  Babysachen

-  Damenkleidung in den kleinen und mittleren Größen

- Schuhe (auch Sportschuhe für junge Leute) für Damen, Herren und Kinder/Babysan den ab den kleinsten Größen bis 44/45

Die Helferinnen und Helfer würden sich freuen, wenn die Kleidungsstücke schon vorsortiert nach Frauen-, Männer- und Kinderkleidung angeliefert werden. Die Sortierzeit kann sich dadurch verkürzen. Schuhe bzw. Schuhsohlen sollten wenn möglich von Dreck und Lehm befreit werden.

Danke sagen alle Helferinnen und Helfer im voraus!